Konzert, die Maske der Gefühle

Musik Um Givry
14 Volle Preis
  • A2c/Femmes RegARTS, "Comme par enchantement" lädt uns ein, die Barockmusik zu entdecken, ein Musikgenre, das Westeuropa überschwemmen wird, wie es zur gleichen Zeit im 17. Jahrhundert Don Quijote, der berühmte Roman von Cervantes, getan hatte...

    "Die Maske der Gefühle" bietet Stücke von Monteverdi, Kapsberger, Merula und Castaldi.

    Vom Ensemble Persona mit Thi-Lien Truong, Mezzosopran - Isabelle Lubrano Lavadera, Viola da Gamba - Frédéric Dufoix, Theorbe.

    Thi-Lien Truong: Nach einem...
    A2c/Femmes RegARTS, "Comme par enchantement" lädt uns ein, die Barockmusik zu entdecken, ein Musikgenre, das Westeuropa überschwemmen wird, wie es zur gleichen Zeit im 17. Jahrhundert Don Quijote, der berühmte Roman von Cervantes, getan hatte...

    "Die Maske der Gefühle" bietet Stücke von Monteverdi, Kapsberger, Merula und Castaldi.

    Vom Ensemble Persona mit Thi-Lien Truong, Mezzosopran - Isabelle Lubrano Lavadera, Viola da Gamba - Frédéric Dufoix, Theorbe.

    Thi-Lien Truong: Nach einem Studium der Musikwissenschaft (Master an der Universität Lyon 2) wendet sie sich entschieden dem Gesang zu. Mit einem Mezzo-Register wurde sie an der Haute Ecole de Musique de Genève (Conservatoire) aufgenommen, bevor sie in Lyon ihr Abschlusszertifikat für Gesang erhielt.
    Von 2012 bis 2015 schrieb sie sich am PESM in Dijon bei Agnès Mellon und Jean-Paul Fouchécourt ein und erwarb ihr Staatsdiplom in Gesang sowie das Diplôme National Supérieur Professionnel de Musicien.
    Während all dieser Jahre arbeitet sie in zahlreichen Ensembles mit, wo sie verschiedene Repertoires erkundet:
    Alte Musik mit Hervé Niquet und seinem Concert Spirituel, William Christie und Les Arts Florissants, dem Ensemble William Bird unter der Leitung von Graham O'Reilly beim Festival de la Chaise Dieu / zeitgenössische Musik mit dem Ensemble Sequenza 9.3 unter der Leitung von Catherine Simonpietri oder mit dem Ensemble Résonance Contemporaine unter der Leitung von Alain Goudard, mit dem sie zusammen mit den Percussions de Treffort eine Tournee durch Polen unternimmt / Barock- und Romantikmusik mit Pierre Cao und seinem Ensemble Arsys, sowie mit dem Ensemble Les Nouveaux Caractères unter der Leitung von Sebastien D'Hérin / Lyrischer Gesang mit den Chören der Opéra de Lyon oder der Opéra de Dijon / Vielfältiges Repertoire mit den Chören von Radio France / Sie war mehrere Jahre lang Mitglied der Solistes de Lyon Bernard-Têtu.

    Frédéric Dufoix: 1978 in Dieppe geboren, begann er dort seine Ausbildung zum Gitarristen bei Christiane D'Ollone und einige Jahre später Theorbe, Renaissancelaute und Barockgitarre bei Jean-Luc Tamby. Er trat in das Conservatoire Supérieur de Paris ein und wurde von Claire Antonini und später von Charles-Edouard Fantin unterrichtet. Nach zwei Jahren am CNSMD de Lyon setzte er seine Ausbildung in einem freien Studiengang am CRR de Tours bei Pascale Boquet fort. Nach Abschluss eines Kurses am Cefedem Lyon erhielt er 2010 das Staatsdiplom für den Fachunterricht in alter Musik und ist hauptsächlich im Burgund tätig.

    Isabelle Lubrano Lavadera : Sie entdeckte die Alte Musik im Alter von etwa 20 Jahren, nachdem sie zunächst ein Cello-Studium absolviert hatte. Die Viola da Gamba erweckte ihr Interesse und sie begann ein neues musikalisches Abenteuer am Konservatorium von Villeurbanne. Dort lernt sie viele neue Leute kennen und taucht tief in die Welt der alten Musik ein. Da sie sich dort sehr wohl fühlt, geht sie fort, um sich bei Wieland Kuijken und Marianne Muller weiterzubilden. Während ihrer Studienjahre hatte sie die Möglichkeit, in verschiedenen Formationen zu spielen und vor allem den Beruf des Continuospielers zu entdecken, den sie besonders liebt. 2012 gründeten sie zusammen mit Emilie Volle das Ensemble "La Ciaccona", ein Ensemble, das verschiedene musikalische Farben erkundet und sich in seinen Projekten immer wieder erneuert. Mit "Les Galants Caprices" geht sie ihren Weg, der mit Spitzen und Zartheit gespickt ist. Heute hat sie das Glück, neben La Ciaccona regelmäßig mit einer Märchenerzählerin zu spielen, ist Musikerin in Schulen und gibt Privatunterricht, arbeitet mit einem Gambenkonsort zusammen und hat die Freude, Teil des Ensembles L'esperluette & Cie zu sein.
  • Preise
  • Pauschalpreis
    14 €
  • Pauschalpreis - Kind
    Kostenlos
Zeitplan
Zeitplan
  • der 19. Mai 2024 Um 18:00