Lecture poésie : Cent Portraits Vagues

Dichterlesung: Hundert Wellenporträts

Um Chalon-sur-Saône
  • Milène Tournier ist eine der überzeugendsten Vertreterinnen der jungen französischen Poesie. Sowohl in den Netzwerken als auch in ihren Büchern schreibt sie eine direkte Poesie, die es schafft, vom Alltag zu sprechen: La vie partout. Ihre Texte wirken entwaffnend selbstverständlich, egal ob sie von der Liebe, dem Tod oder ihrer eigenen Geburt spricht. Man begegnet ihrer Familie, Gott, dem Google-Assistenten oder den Deliveroo-Lieferanten.
    Auszüge aus Poèmes d'époque (Polder Verlag), L'autre...
    Milène Tournier ist eine der überzeugendsten Vertreterinnen der jungen französischen Poesie. Sowohl in den Netzwerken als auch in ihren Büchern schreibt sie eine direkte Poesie, die es schafft, vom Alltag zu sprechen: La vie partout. Ihre Texte wirken entwaffnend selbstverständlich, egal ob sie von der Liebe, dem Tod oder ihrer eigenen Geburt spricht. Man begegnet ihrer Familie, Gott, dem Google-Assistenten oder den Deliveroo-Lieferanten.
    Auszüge aus Poèmes d'époque (Polder Verlag), L'autre jour, Se coltiner / grandir, Je t'aime comme (Lurlure Hrsg.) Ce que m'a soufflé la ville (Le Castor Astral Hrsg.) bilden diese Lesung.

    Jacky Tatreaux und Claude Vercey führen heute gemeinsam eine öffentliche Lesung durch, die der erste zunächst unter den Histrions und den Bibliambules, der zweite im Rahmen des Kollektivs Impulsions durchführte, das er seit 1984 leitet und bis 2004 beruflich im Dienste der Poesie tätig war.
    Jacky Tatreaux war Initiator der Chaloner Festivals "Pages en scène" (2015 / 2017 / 2018) und "La vie comme elle bat" (2019).
    Der Dichter Claude Vercey war einer der wichtigsten Kolumnisten der Zeitschrift Décharge, ist weiterhin für die Sammlung Polder verantwortlich und ist mit dem digitalen Magazin Magnum im Internet präsent.
  • Preise
  • Kostenlos
Zeitplan
Zeitplan
  • der 17. Mai 2024