img-name-mising

Autogrammstunde mit Agathe Ruga

Kultur und Tradition Um Chalon-sur-Saône
  • Agathe Ruga ist Schriftstellerin und Literaturkolumnistin unter dem Namen Agathe.the.book.
    Sie ist Gründerin des Grand Prix littéraire des blogueurs sowie der Auszeichnung L'Été en poche. Sie lebt in Burgund.

    "L'homme que je ne devait pas aimer' ist ein bemerkenswerter, seltener Text (...) Ein großer Erfolg." Le Figaro

    "In ihrem zweiten Roman erzählt die Autorin von einer Leidenschaft, die eine überglückliche Frau und Mutter verschlingt.
    Wir kennen das Lied. Das hindert einen aber nicht...
    Agathe Ruga ist Schriftstellerin und Literaturkolumnistin unter dem Namen Agathe.the.book.
    Sie ist Gründerin des Grand Prix littéraire des blogueurs sowie der Auszeichnung L'Été en poche. Sie lebt in Burgund.

    "L'homme que je ne devait pas aimer' ist ein bemerkenswerter, seltener Text (...) Ein großer Erfolg." Le Figaro

    "In ihrem zweiten Roman erzählt die Autorin von einer Leidenschaft, die eine überglückliche Frau und Mutter verschlingt.
    Wir kennen das Lied. Das hindert einen aber nicht daran, es noch einmal summen zu wollen. Die Liebe, das Verlangen, der Verlust, die Erwartung, die schmerzhafte Freude der Selbstentäußerung; kurz: die Leidenschaft. Ariane dachte, sie würde sich diese Frage nicht mehr stellen (die sich ohnehin nie als solche stellt, sondern sich aufdrängt).
    Diese Wahl-Burgunderin, der alles versprochen schien, kann glauben, dass ihr alles erfüllt wurde. Ein schöner und reicher Ehemann, drei Kinder und "last but not least", was das "eigene Zimmer" angeht, Bücher, viel zu lesen, einige zu schreiben. Willkommen bei den Glücklichen der Welt.
    Nur dass es manchmal, wie jeder Proust-Leser weiß, nur eines Wesens bedarf, das nicht zu uns passt... Für Ariane wird es ein junger (zehn Jahre jünger als sie) Barbesitzer sein; ein Nichts, ein Blick, ein Körper, ein möglicher Horizont...
    Ariane ist die so verirrte, so bewegende Heldin von "L'homme que je ne devait pas aimer", dem zweiten Roman von Agathe Ruga, der keinen Hehl daraus macht, dass er autofiktional ist. Es ist ein kostbares Buch, das sich auf jeder Seite "unter die Haut geht". Die Liebe hier ist die Liebe der Männer, die ewig geliebt werden und ewig verloren sind. Über allem schwebt ein Duft der Kindheit, der Freude und des Schmerzes. Es ist ihr Leben. Unseres." Südwesten
Zeitplan
Zeitplan
  • der 25. Juni 2022